Aktuelle Informationen

Am 15.06.20 startet der Unterricht wieder für alle Kinder an allen Tagen!

Am Freitagvormittag haben wir erfahren, dass der Unterricht ab dem 15.06.20 wieder für alle Kinder täglich stattfindet. Da wir uns trotzdem noch im Ausnahmezustand der Coronazeit befinden, müssen wir entsprechende Regelungen treffen. In der Mail des Ministeriums heißt es:

„Im Mittelpunkt steht hierbei ein schon in anderen Ländern verfolgtes Konzept. Es ersetzt für die Schulen der Primarstufe die individuelle Abstandswahrung (1,50 m) durch ein Konzept, wonach konstante (Lern-)Gruppen gebildet und durch deren Trennung Durchmischungen vermieden werden. Dies ist in der Primarstufe wegen des vorherrschenden Unterrichts im Klassenverband und wegen des Klassenlehrerprinzips, das zusätzliche Fluktuation vermeiden hilft, mit pädagogischen und schulorganisatorischen Rahmenbedingungen gut vereinbar.“

Wir setzen an der KGS Straß die Anordnungen des Ministeriums an unserer Schule wie folgt um:

Ab dem 15.06.20 gilt von Montag bis Freitag bis zu den Sommerferien:

Klasse

Unterrichtsbeginn:

Unterrichtsende

Klasse 1a

7.45 Uhr    Aufstellplatz: Haupteingang

11.10 Uhr        

Klasse 1b

7.45 Uhr     Aufstellplatz: Schülertoiletten

11.10 Uhr        

Klasse 2a

7.55 Uhr     Aufstellplatz: Haupteingang

11.20 Uhr

Klasse 2b

7.55 Uhr     Aufstellplatz: Schülertoiletten

11.20 Uhr

Klasse 3a

8.05 Uhr     Aufstellplatz: Haupteingang

 

Mo, Do, Fr bis 11.30 Uhr

Di und Mi bis 12.15 Uhr

Klasse 3b

8.05 Uhr     Aufstellplatz: Schülertoiletten

 

Mo, Di, Mi bis 11.30 Uhr

Do und Fr bis 12.15 Uhr  

Klasse 4a

8.15 Uhr      Aufstellplatz: Haupteingang

 

Mo, Mi, Fr bis 11.40 Uhr

Di und Do bis 12.25 Uhr 

Klasse 4b

8.15 Uhr       Aufstellplatz: Schülertoiletten

 

Mo, Di, Do bis 11.40 Uhr 

Mi und Fr bis 12.25 Uhr

 

  • Bitte sorgen Sie unbedingt dafür, dass Ihr Kind pünktlich kommt!
  • Die A-Klassen gehen durch das kleine Tor auf das Schulgelände und die B-Klassen durch das große Tor.
  • Die Pausen finden den Anfangszeiten gemäß versetzt statt. Die Hofpause dauert 10 Minuten, anschließend 15 Minuten Frühstückspause im Klassenraum. Die zweite Pause findet im Klassenraum statt. Der Schulhof wird mit Pilonen abgetrennt, so dass zwei Klassen parallel auf dem Schulhof sein können.
  • Im Klassenraum werden die bisherigen Hygienemaßnahmen (Händewaschen, Niesen in die Armbeuge etc.) mit Außnahme der Abstandsregel (siehe oben) durchgeführt.
  • Die Hausaufgaben entfallen aus organisatorischen Gründen bis zu den Sommerferien.
  • Am Mittwoch dem 24.06.20 erhalten alle Kinder eine Kopie ihres Zeugnisses. Dieses müssen sie am nächsten Tag unterschrieben wieder mitbringen, um das Original zu erhalten.
  • Über den Abschied der Viertklässler werden die Eltern der Viertklässler von den Klassenlehrern informiert.

 

Noch einige Vorgaben des Ministeriums, die Sie beachten sollten:

  • Auch unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie sind alle Schülerinnen und Schüler grundsätzlich verpflichtet, am Unterricht teilzunehmen.
  • Sofern Schülerinnen und Schüler eine Corona-relevante Vorerkrankung haben oder mit Angehörigen mit entsprechenden Vorerkrankungen in häuslicher Gemeinschaft leben, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Unterricht bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020. Dies muss mit einem entsprechenden ärztlichen Attest belegt werden, das bei der Schulleitung abzugeben ist.
  • Die Erziehungsberechtigten müssen darauf achten, dass die Kinder vor dem Schulbesuch keine der bekannten Symptome einer Covid-19-Erkrankung Sollte Ihr Kind entsprechende Symptome aufweisen, sind wir verpflichtet, Ihr Kind sofort zu isolieren und Sie sofort zu benachrichtigen! Sie müssen Ihr Kind dann schnellstmöglich abholen und durch einen Arzt abklären lassen, worum es sich handelt. Ihr Kind darf nachfolgend nur mit einem ärztlichen Attest die Schule wieder betreten.
  • Wie bisher sollen Dritte, also auch Eltern, das Schulgelände möglichst nicht betreten. Wichtig ist die Dokumentation der Anwesenheit und der jeweiligen Gruppenzusammensetzung, um im Infektionsfall eine sofortige effektive Rückverfolgung durch die Gesundheitsbehörden zu unterstützen. Sollte es notwendig sein, dass Sie das Schulgebäude betreten, bitten wir Sie einen Mund-Nasenschutz zu tragen!
  • Die Notbetreuung entfällt gänzlich mit der Wiederaufnahme des Unterrichtes am 15.06.20!

 

Wir wünschen Ihnen allen weiterhin viel Gesundheit und (trotz allem) eine schöne Sommerzeit! Wir informieren Sie gegen Ende der Sommerferien (sobald wir Nachricht vom Ministerium erhalten haben), wie es nach den Ferien weitergeht.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Nicole Grabowski-Kämper  

(Rektorin)

 

Wie Sie sicher den Medien entnommen haben, ist ab dem 15.06.20 geplant, den Unterricht wieder nach Stundenplan mit allen Klassen stattfinden zu lassen. Wir arbeiten an einem Plan, der den Bestimmungen des Landes NRW entspricht. Wir werden Sie umgehend darüber infromieren!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Nicole Grabowski-Kämper

(Rektorin)

Der Präsenzunterricht ist gestartet...

Die ersten Tage mit dem sogenannten Präsenzunterricht liegen hinter uns. Alle Kinder sind nun schon  mindestens einmal in der Schule gewesen. Wir sind sehr beeindruckt, wie toll die Kinder die gebotenen Regeln einhalten! Dabei ist alles so anders: Die Tische stehen weit auseinander, die Kinder begegnen einander nur auf Distanz und manch einer ist deutlich stiller und zurückhaltender als früher.

Die Lehrkräfte empfinden die Schule zur Zeit ebenfalls als sehr anders: Die Flure sind leer, man hört kaum, dass Kinder anwesend sind und der Unterricht entspricht keineswegs unseren pädagogischen Idealen!

Vier Schulstunden sind schnell vorbei, denn wir geben den Kindern Gelegenheit, über Erlebtes zu sprechen und unterstützen sie dabei, sich in der ungewohnten Situation zurechtzufinden. Es ist aber auch wichtig, dass wir feststellen, wo die Kinder nach all den Wochen zu Hause stehen. Wir schauen uns an, was sie zu Hause gearbeitet haben, stellen Fragen und überprüfen den Lernstand auch schriftlich.

Wir haben lange darüber beraten, wie wir die Leistungen der Kinder in diesem  Schuljahr in ein Zeugnis verpacken sollen. Sicher wird es noch weitere Informationen des Ministeriums zu diesem Thema geben. Warten wir ab, wie die Vorgaben letztendlich aussehen werden.

Für uns ist jedoch sicher, dass wir auf jeden Fall wohlwollend auf das schauen, was die Kinder in den verbleibenden Wochen zeigen. Uns ist völlig klar, dass nicht alle Erziehungsberechtigten die Zeit hatten und haben, sich ausgiebig mit dem Lernstoff zu beschäftigen und ihre Kinder zu unterstützen. Auch dies werden wir in Bezug auf das Zeugnis berücksichtigen.

Noch eine Bitte: Die Geburtstagskinder bringen immer gern etwas mit, das sie an die Kinder ihrer Klasse verteilen. Dies ist leider bis zu den Sommerferien nicht möglich. Selbstverständlich wird ein Ständchen gesungen und das Geburtstagskind gebührend gefeiert!

Bitte bringen Sie die Kinder gerne pünktlich zum Unterricht und zur Notbetreuung, aber keinesfalls zu früh! Unsere Aufsicht beginnt um 7.40 Uhr!!!

Es ist sehr wichtig, dass die Kinder am Tag des Präsenzunterrichtes ihre Lernmaterialien sowie ein vollständiges Mäppchen (Stifte, Radiergummi, Lineal etc.) dabeihaben!!!

 

Wenn wir Neuigkeiten erfahren, werden wir Sie darüber informieren.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Nicole Grabowski-Kämper

(Rektorin)

 

Start im "rollierenden System" ab dem 11.05 20

Ab der nächsten Woche startet wieder der Unterricht für alle Kinder. Allerdings wegen der weiterhin angespannten Coronalage nicht in gewohnter Weise. Das Schulministerium des Landes NRW gibt einige Eckpunkte vor: Jeder Jahrgang kommt wöchentlich etwa einmal, also an einem Tag, zum Unterricht. Dieses sogenannte „rollierende System“ wird dann zunächst bis zu den Sommerferien so fortgeführt.

Da immer ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden muss, mussten wir die Klassen in zwei bis drei Lerngruppen teilen. Sie erhalten hierzu eine gesonderte Nachricht des Klassenlehrers/der Klassenlehrerin. In dieser werden Ihnen dann auch die Uhrzeiten mitgeteilt, denn wir können nicht alle Kinder wie gewohnt um 8.15 Uhr starten lassen.

Die Klassen haben, auch zu Ihrer Planungssicherheit, in der Regel einen festen Wochentag. Wegen der Feiertage ist der Freitag unterschiedlich belegt. Uns war sehr wichtig, dass unsere Viertklässler am letzten Schultag vor den Ferien noch einmal in der Schule sind, damit wir uns von ihnen verabschieden können (auch hierzu wird es noch eine gesonderte Nachricht geben).

Der Übersichtsplan für alle Jahrgänge bis zu den Sommerferien:

Woche

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

11.05. – 15.05.

Klassen 4

 

Klassen 3

 

Klassen 2

 

Klassen 1

 

Klassen1

 

18.05. – 22.05.

Klassen 4

 

Klassen 3

 

Klassen 2

 

Chr. Himmelfahrt

Schulfrei

25.05. – 29.05.

Klassen 4

 

Klassen 3

 

Klassen 2

 

Klassen 1

 

Klassen 4

 

01.06. – 05.06.

Pfingstmontag

Schulfrei

Klassen 2

 

Klassen 1

 

Klassen 3

 

08.06. – 12.06.

Klassen 4

 

Klassen 3

 

Klassen 2

 

Fronleichnam

Schulfrei

15.06. – 19.06.

Klassen 4

 

Klassen 3

 

Klassen 2

 

Klassen 1

 

Klassen 1

 

22.06. – 26.06.

Klassen 4

 

Klassen 3

 

Klassen 2

 

Klassen 1

 

Klassen 4

 

Die Notbetreuung findet weiterhin vormittags und nachmittags statt! Bitte beachten Sie hierzu die Informationen hier auf unserer Homepage!!!

Wir freuen uns auf die Kinder!!!

 

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Grabowski-Kämper

(Rektorin)

 

 

Start für die Viertklässler am 07.05.20!!!

Morgen geht es für die Viertklässler wieder los!!!!

Wie es für die anderen Jahrgänge weitergeht erfahren Sie morgen im Laufe des Tages!

Beste Grüße

Nicole Grabowski-Kämper

(Rektorin)

 

Wie starten die Kinder nach der langen Pause?

Die Viertklässler kommen nach gut sechs Wochen wieder zum Unterricht und wir freuen uns sehr darauf!

Wir versuchen die Rückkehr für die Kinder so gut wie möglich zu gestalten; so werden wir den Kindern besonders am ersten Tag viel Gelegenheit zum Erzählen und zum Eingewöhnen geben.

Natürlich werden auch einige Dinge anders sein, denn den Coronavirus gibt es ja leider immer noch:

  • Die Klassenlehrer haben die Kinder in vier Lerngruppen aufgeteilt, da nicht mehr als 10 Kinder in einem Raum unterrichtet werden dürfen. Frau Dederichs und Frau Neugebauer werden eine Gruppe übernehmen, die übrigen Gruppen werden von Herrn Lewrenz, Frau Pitthan und Frau Zaß unterrichtet. Herr Billmann-Thoma kann leider nicht eingesetzt werden.

 

  • Die vier Gruppen beginnen zu verschiedenen Zeiten, damit sich nicht zu viele Kinder gleichzeitig auf dem Schulhof und im Gebäude Dies ist vermutlich wieder eine Herausforderung für Sie als Eltern. Denn wir bitten Sie, die Kinder nicht vor den nachfolgend genannten Zeiten zu bringen! Leider sehen wir keine andere Möglichkeit.

Zeiten:      Gruppe 1: 7.45 Uhr          Gruppe 2: 7.55 Uhr  

                 Gruppe 3: 8.05 Uhr          Gruppe 4: 8.15 Uhr

 

  • Die Gruppen erhalten von der zuständigen Lehrkraft spätestens am Donnerstag eine Nachricht, damit jedes Kind weiß, zu welcher Gruppe es gehört. In dieser Nachricht werden Sie auch darüber informiert, was die Kinder mitbringen sollen, welche Fächer unterrichtet werden und wann der Unterricht endet (hier warten wir immer noch auf entsprechende Informationen des Ministeriums).

 

  • Die Tische in den vier Klassenräumen sind so weit wie möglich voneinander entfernt aufgestellt worden. Es gibt feste Regeln, die mit den Kindern besprochen und an die sie fortlaufend erinnert werden.

 

  • Im Anschluss an den Unterricht ist eine Notbetreuung möglich. Diese beantragen Sie bitte bei der Schulleitung unter der Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Alle wichtigen Informationen sowie die notwendigen Formulare finden Sie auf unserer Homepage. Bitte nutzen Sie die Notbetreuung weiterhin nur, wenn es keine andere Möglichkeit gibt!!! Oberste Priorität hat nach wie vor die Unterbrechung der Infektionskette.

 

  • Sollte Ihr Kind Erkältungssymptome oder Symptome entsprechend der Informationen des RKI zeigen, darf Ihr Kind nicht zur Schule kommen! Sollten wir in der Schule bei Ihrem Kind entsprechende Symptome erkennen, müssen wir es sofort abholen lassen! Sollte Ihr Kind an einer Allergie leiden (Heuschnupfen) und deshalb ähnliche Symptome zeigen, geben Sie ihm bitte eine ärztliche Bescheinigung mit!

 

  • Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, so kann eine Beurlaubung nach § 43 Abs. 4 Satz 1 SchulG NRW durch die Schulleiterin schriftlich erfolgen. Dies gilt natürlich auch, wenn Ihr Kind selbst eine solche Vorerkrankung hat. Sollten Sie eine Beurlaubung wünschen, melden Sie sich bitte schnellstmöglich unter der Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei mir!!!

 

  • Eine Maskenpflicht in der Schule besteht noch nicht. Ihr Kind kann aber gern eine mitgebrachte Maske anziehen.

 

Es wird sicher für uns alle eine kleine Herausforderung, den Unterricht und alles was damit verbunden ist, unter den derzeitigen Rahmenbedingungen durchzuführen. Das Wichtigste ist und bleibt, die Menschen zu schützen, für die Covid 19 ein lebensgefährliches Risiko darstellt. Das sind nicht allein alte Menschen! Unter den Familien gibt es auch Kinder und Erwachsene, die durch eine Vorerkrankung zu einer sogenannten „Risikogruppe“ gehören und die es mit größtmöglicher Vorsorge zu schützen gilt. Daher bitte ich Sie, sich auch an die Abstandsregeln und Hinweise im Schulgebäude zu halten. Es gilt nach wie vor ein „Betretungsverbot“ der Schule, abgesehen von einigen Ausnahmen. Bitte versuchen Sie Fragen und Anliegen telefonisch oder per Mail zu klären.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn nicht alles sofort reibungslos abläuft, die Situation ist für uns alle neu und ungewohnt!

Uns ist es selbstverständlich auch ein großes Anliegen, den Viertklässlern ihre letzten Wochen in der Grundschule so angenehm wie möglich zu machen.  Wie der Abschied letztlich gestaltet werden kann, hängt von den Entwicklungen der nächsten Wochen ab. Wir werden Sie immer auf dem aktuellsten Stand halten! Alle aktuellen Informationen erhalten Sie auch immer auf unserer Homepage www.kgs-strass.de

 

Bleiben Sie zuversichtlich und bleiben Sie gesund!

Es grüßt Sie recht herzlich im Namen des Teams der KGS Straß

 

gez. Nicole Grabowski-Kämper (Rektorin)

 

16.04.20 : Wie es weitergeht...

Seit gestern steht fest, dass die Grundschulen in Nordrhein Westfalen erst am 04.05.20 wieder öffnen werden.Der Plan der Landesregierung ist dann, zunächst mit den Kindern der 4. Klassen zu beginnen.


Zur Zeit sind noch viele Fragen offen:
- Wie viele Kinder dürfen in einem Raum unterrichtet werden?
- Wie kann gewährleistet werden, dass die Kinder Abstand zueinander halten?
- Welche Schutzmaßnahmen (z.B. Masken) sind anzuwenden?
- Wann starten die Kinder der Klassen 1 bis 3?
- Wie ist mit Versetzungen umzugehen?
Wir hoffen, dass zu diesen wichtigen Fragen im Laufe der kommenden Woche erste Vorgaben des Schulministeriums erfolgen. Zudem müssen wir uns auch mit dem Schulträger (Stadt Herzogenrath) bezüglich der Schutzmaßnahmen (Reinigung,
Beschaffung von Schutzmasken etc.) austauschen. Erst dann können wir in der Schule planen, wie die schrittweise Schulöffnung umgesetzt werden kann.


In der Zwischenzeit wird das Kollegium der KGS Straß weiteres Lernmaterial für die Kinder bereitstellen. Sicher ist es für Sie nicht immer einfach, Zeit zu finden, um mit den Kindern zu Hause an den Lerninhalten zu arbeiten. Dennoch bitten wir Sie, die Kinder darin zu unterstützen, am Lernstoff weiterzuarbeiten, denn der Zeitraum in dem die Kinder die Schule nicht besuchen, wird nun noch ein ganzes Stück länger!
Wir wissen, dass Sie das Beste für Ihr Kind tun und vertrauen auf eine gute Zusammenarbeit. Wenn Sie Fragen zum Material haben, etwas nicht herunterladen können oder sonst ein Problem entsteht, bitten wir Sie, Kontakt zur Klassenlehrerin/zum Klassenlehrer aufzunehmen. Nutzen Sie hierzu bitte die im Downloadbereich angegebenen Mailadressen.


Die Situation ist für uns alle nach wie vor sehr ungewöhnlich. Seit fast fünf Wochen sind Ihre Kinder nun ganztägig zu Hause. So etwas kommt ansonsten eher nicht vor. Hinzu kommt die Kontaktsperre zu Verwandten und Freunden. Diese Situation kann
Fragen aufwerfen und schwierig werden. Sollten Sie Unterstützung brauchen, wenden Sie sich gern an unseren Schulsozialarbeiter Herrn Türkdogan. Er hört Ihnen zu, kann Sie beraten und Ihnen ggf. Hilfsangebote nennen. Sie erreichen ihn unter der Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Sie können so auch einen telefonischen Gesprächstermin mit ihm vereinbaren.

Wenn Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, finden Sie alle wichtigen Informationen sowie die notwendigen Formulare auf unserer Homepage unter „Info zur Notbetreuung“ (kgs-strass.de)
Bitte senden Sie mir die ausgefüllten Formulare (scannen, abfotografieren) als Anhang einer Mail an folgende Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Ihr Kind bereits in der Notbetreuung war, reicht eine Mail, da Sie dann ja bereits die Formulare eingereicht haben. Wenn Sie für die kommende Woche eine Notbetreuung benötigen, senden Sie mir die Mail bitte möglichst bis Freitag 14.00 Uhr, da ich ggf. den Dienstplan der Lehrkräfte anpassen muss.

Im Namen des Teams der KGS Straß wünsche ich Ihnen und ihren Familien alles
Gute! Bleiben Sie zuversichtlich und bleiben Sie gesund!


Es grüßt Sie sehr herzlich
Nicole Grabowski-Kämper
(Rektorin)

Ostern

Eigentlich würden heute die Osterferien beginnen. Vielleicht hatten Sie sich Urlaub genommen und wollten wegfahren, vielleicht hatten Sie zumindest für die Feiertage Ausflüge, Familienbesuche o.ä. geplant. Doch es kam ja alles anders.

Wir hoffen, dass Sie die Zeit mit Ihren Kindern auch genießen können! Viele Kinder arbeiten fleißig an den Aufgaben, aus dem Downloadbereich, bei ANTON u.s.w. Und das ist auch sehr wichtig, denn irgendwann geht die Schule wieder los. Die Zeit bis zu den Sommerferien ist dann nicht mehr lang und es muss viel Lernstoff aufgeholt werden.

Damit Ihre Kinder nicht nur  an den Hauptfächern arbeiten, haben wir auf unserer Homepage jetzt einen Kinderbereich eingerichtet. Dort finden sie Links zu Sportaktivitäten im Haus, Musik zum Mitmachen u.v.m. Wir werden den Bereich nach und nach mit schönen Angeboten erweitern.

Wir beginnen auch damit, uns Gedanken über den Wiedereinstieg in das Schulleben zu machen. Dies hängt allerdings noch von vielen Faktoren ab, auf die wir keinen Einfluss haben:

  • Wir wissen nicht, ob die Schule tatsächlich in der Woche nach dem 19.04.20 wieder öffnen darf.
  • Wir wissen nicht, ob alle Kinder direkt wieder kommen dürfen (Gruppengröße, Familien in Quarantäne ....)
  • Wir wissen nicht, ob die Schule zunächst öffnet, dann aber wegen erneut steigender Fallzahlen vielleicht wieder geschlossen wird.

Danach richtet sich jedoch unsere Planung. Sobald wir wissen, wann und wie es wieder losgeht, werden wir

  • Sie schnellstmöglich darüber informieren
  • in einer Konferenz festlegen, welche Themen und Inhalte bis zu den Sommerferien unbedingt noch behandelt werden müssen
  • festlegen, wie sich die Noten für das Zeugnis am Ende des Schuljahres zusammensetzen (hierzu gibt es evtl. noch Vorgaben vom Ministerium).

Es zeichnet sich bereits jetzt ab, dass unserer Projektwoche ausfällt, da wir die Zeit für den Unterricht benötigen. Wie wir mit dem Präsentationstag am Samstag 06.06.20 verfahren, kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Dieser Samstag gleicht ja einen Brückentag aus und muss daher theoretisch schulisch genutzt werden. Wir werden nach Schulöffnung darüber entscheiden und sie informieren. Bis dahin gehen Sie bitte davon aus, dass dieser Samstag für Ihr Kind ein Schultag ist.

Die VERA Arbeiten werden in diesem Schuljahr ausfallen.

Erstattung der Elternbeiträge bei Ganztagsangeboten
Die Landesregierung hat am 31. März 2020 beschlossen, dass das Land zur Hälfte die für den Monat April anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ (BASS 12-63 Nr. 2) erstattet.
Die andere Hälfte tragen gemäß einer Vereinbarung mit den kommunalen Spitzenverbändendie Kommunen selbst. Das Verfahren der Beitragserstattung der Bezirksregierungen an dieKommunen wird derzeit erarbeitet, die Bezirksregierungen werden zeitnah informiert. DieRückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die Kommunen. Rückfragen von Elternhinsichtlich des Zeitpunkts und Verfahrens der Rückerstattung können nur von denSchulträgern beantwortet werden.

Sonderprogramm des WDR
Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den Osterferien wird im WDR-Fernsehen ein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im
Grundschulalter ausgestrahlt.
Der Sender bietet unter anderem „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein Rudi Rüssel“, Magazine wie „Wissen macht Ah!“, „neuneinhalb“, „Kann es Johannes?“ sowie auch Märchenverfilmungen an.
In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung plant der WDR auch für die Zeit nach den Osterferien ein lernorientiertes, moderiertes Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche.
Gerade in Zeiten eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten sind Bildungsangebote für Kinder auch in den kommenden Wochen sinnvoll. Klar ist aber auch, dass es sich hierbei um Angebote handelt, denn Ferien sollen auch in diesen Zeiten Ferien bleiben.

Ein Zeichen der Hoffnung

In diesen Wochen zünde ich täglich eine Kerze an. Das ist ein Ritual, das mir besonders in den letzten Tagen mit den vielen schrecklichen Nachrichten aus aller Welt sehr wichtig geworden ist. Sonst habe ich das immer gemacht, wenn ich in eine Kirche gegangen bin, dies kommt in den letzten Tagen leider aus Rücksicht zu den anderen Menschen kaum noch vor. Aber man muss nicht gläubig sein und auch nicht in eine Kirche gehen, um eine Kerze zu entzünden. Die Kerze ist einfach auch ein Symbol für den Wunsch, dass die Zeiten wieder heller und hoffnungsvoller werden. Vielleicht haben Sie in den letzten Tagen auch schon die eine oder andere Kerze angezündet. Wenn nicht, probieren Sie es doch einfach mal im Kreis der Familie. Meine Kerze werde ich heute Abend wieder um 18.00 Uhr anzünden. Vielleicht machen Sie einfach mit... Lassen Sie uns ein Licht der Hoffnung anzünden, dass diese Krise bald ein Ende hat und unsere Kinder wieder fröhlich zur Schule gehen können!

Aktuelle Situation

Liebe Familien!

Jetzt ist unsere Schule bereits seit fast einer Woche geschlossen. Ich sitze in meinem Arbeitszimmer am Schreibtisch und draußen ist es gespenstisch ruhig. Nur vereinzelt geht oder radelt jemand vorbei. Das Robert-Koch-Institut, so heißt es auf tageschau.de, wagt bereits zu sagen, dass durch die Konsequenz, mit der wir alle unser Leben draußen reduziert haben, erste kleine Erfolge in Bezug auf die Fallzahlen zu verzeichnen sind. Doch mit Sicherheit kann das noch nicht gesagt werden.

Wir, das Team der KGS Straß, finden es bemerkenswert, wie Sie alle die Betreuung Ihrer Kinder organsiert haben! Das war und ist sicher alles andere als leicht! Dennoch ist es der beste Weg, um Neuansteckungen zu vermeiden! Bei einer Betreuung in der Schule oder in der KiTa mischen sich wieder Personenkreise, so dass sich die Möglichkeit einer Übertragung des Virus erhöht. Wir möchten Ihnen an diser Stelle für ihren Einsatz danken!!!

Wie es in den nächsten Wochen weitergeht kann noch niemand sagen. Ihre Arbeitssituation kann sich verändern, so dass vielleicht dann doch eine Notbetreuung die einzige Möglichkeit für Sie darstellt. In diesem Fall sind wir gern für Sie da. Bitte entnehmen Sie dem Text weiter unten, wie Sie Ihr Kind für die Notbetreuung anmelden. Bitte melden Sie sich so früh wie möglich, spätestens jedoch einen Tag bevor Sie eine Betreuung benötigen. Ich schaue mehrmals täglich in meinen Mailaccount.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, melden Sie sich gern. Ich wünsche Ihnen, dass Sie diese schwere Zeit gut und vor allem gesund überstehen.

Alles Gute und Gottes Segen wünscht Ihnen

Nicole Grabowski-Kämper

Erreichbarkeit

Unsere Schule ist nur noch für Notfallbetreuungen geöffnet. Wenn kein Kind zu betreuen ist, sind wir in der Regel nicht vor Ort. Das Sekretariat ist aktuell noch zu den üblichen Zeiten telefonisch erreichbar. Die Schulleitung erreichen Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  In unserem Downloadbereich finden Sie die Mailadressen aller Lehrkräfte.

Notbetreuung

Wir bitten Sie, nur dann die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen, wenn Sie wirklich keine andere Möglichkeit haben! Obere Priorität hat weiterhin die Unterbrechung der Infektionskette.

Ab dem 23.März 2020 wird die bisher bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung

In den Schulen wird die erweiterte Notbetreuung durch Lehrkräfte des Landes und Personal des Trägers der Ganztagsbetreuung im Rahmen der tarifrechtlichen Bestimmungen geleistet.

Wenn Sie eine Notbetreuung beantragen möchten, nutzen Sie bitte folgendes Formular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 Dieses senden Sie bitte ausgefüllt als Mailanhang an die Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Schulleitung wird dann umgehend Ihren Fall prüfen und Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Material-Download

Die Lehrkräfte der KGS Straß sind im Einsatz und haben nun Material für den im Elternbrief von Freitag angekündigten Downloadbereich zur Verfügung gestellt. Sie können sich also ab jetzt mit den im Brief mitgeteilten Login-Daten einloggen. Im Downloadbereich unserer Homepage finden Sie Informationen und Dokumente zum herunterladen (bitte die Zugangsdaten nicht ändern!!).