Ein Zeichen der Hoffnung

In diesen Wochen zünde ich täglich eine Kerze an. Das ist ein Ritual, das mir besonders in den letzten Tagen mit den vielen schrecklichen Nachrichten aus aller Welt sehr wichtig geworden ist. Sonst habe ich das immer gemacht, wenn ich in eine Kirche gegangen bin, dies kommt in den letzten Tagen leider aus Rücksicht zu den anderen Menschen kaum noch vor. Aber man muss nicht gläubig sein und auch nicht in eine Kirche gehen, um eine Kerze zu entzünden. Die Kerze ist einfach auch ein Symbol für den Wunsch, dass die Zeiten wieder heller und hoffnungsvoller werden. Vielleicht haben Sie in den letzten Tagen auch schon die eine oder andere Kerze angezündet. Wenn nicht, probieren Sie es doch einfach mal im Kreis der Familie. Meine Kerze werde ich heute Abend wieder um 18.00 Uhr anzünden. Vielleicht machen Sie einfach mit... Lassen Sie uns ein Licht der Hoffnung anzünden, dass diese Krise bald ein Ende hat und unsere Kinder wieder fröhlich zur Schule gehen können!

Aktuelle Situation

Liebe Familien!

Jetzt ist unsere Schule bereits seit fast einer Woche geschlossen. Ich sitze in meinem Arbeitszimmer am Schreibtisch und draußen ist es gespenstisch ruhig. Nur vereinzelt geht oder radelt jemand vorbei. Das Robert-Koch-Institut, so heißt es auf tageschau.de, wagt bereits zu sagen, dass durch die Konsequenz, mit der wir alle unser Leben draußen reduziert haben, erste kleine Erfolge in Bezug auf die Fallzahlen zu verzeichnen sind. Doch mit Sicherheit kann das noch nicht gesagt werden.

Wir, das Team der KGS Straß, finden es bemerkenswert, wie Sie alle die Betreuung Ihrer Kinder organsiert haben! Das war und ist sicher alles andere als leicht! Dennoch ist es der beste Weg, um Neuansteckungen zu vermeiden! Bei einer Betreuung in der Schule oder in der KiTa mischen sich wieder Personenkreise, so dass sich die Möglichkeit einer Übertragung des Virus erhöht. Wir möchten Ihnen an diser Stelle für ihren Einsatz danken!!!

Wie es in den nächsten Wochen weitergeht kann noch niemand sagen. Ihre Arbeitssituation kann sich verändern, so dass vielleicht dann doch eine Notbetreuung die einzige Möglichkeit für Sie darstellt. In diesem Fall sind wir gern für Sie da. Bitte entnehmen Sie dem Text weiter unten, wie Sie Ihr Kind für die Notbetreuung anmelden. Bitte melden Sie sich so früh wie möglich, spätestens jedoch einen Tag bevor Sie eine Betreuung benötigen. Ich schaue mehrmals täglich in meinen Mailaccount.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, melden Sie sich gern. Ich wünsche Ihnen, dass Sie diese schwere Zeit gut und vor allem gesund überstehen.

Alles Gute und Gottes Segen wünscht Ihnen

Nicole Grabowski-Kämper

Erreichbarkeit

Unsere Schule ist nur noch für Notfallbetreuungen geöffnet. Wenn kein Kind zu betreuen ist, sind wir in der Regel nicht vor Ort. Das Sekretariat ist aktuell noch zu den üblichen Zeiten telefonisch erreichbar. Die Schulleitung erreichen Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  In unserem Downloadbereich finden Sie die Mailadressen aller Lehrkräfte.

Notbetreuung

Wir bitten Sie, nur dann die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen, wenn Sie wirklich keine andere Möglichkeit haben! Obere Priorität hat weiterhin die Unterbrechung der Infektionskette.

Ab dem 23.März 2020 wird die bisher bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung

In den Schulen wird die erweiterte Notbetreuung durch Lehrkräfte des Landes und Personal des Trägers der Ganztagsbetreuung im Rahmen der tarifrechtlichen Bestimmungen geleistet.

Wenn Sie eine Notbetreuung beantragen möchten, nutzen Sie bitte folgendes Formular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 Dieses senden Sie bitte ausgefüllt als Mailanhang an die Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Schulleitung wird dann umgehend Ihren Fall prüfen und Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Material-Download

Die Lehrkräfte der KGS Straß sind im Einsatz und haben nun Material für den im Elternbrief von Freitag angekündigten Downloadbereich zur Verfügung gestellt. Sie können sich also ab jetzt mit den im Brief mitgeteilten Login-Daten einloggen. Im Downloadbereich unserer Homepage finden Sie Informationen und Dokumente zum herunterladen (bitte die Zugangsdaten nicht ändern!!).