In den letzten Wochen beschäftigte sich der Jahrgang 4 intensiv mit dem Thema Fahrrad, da die diesjährige Radfahrausbildung stattfand. Im Sachunterricht beschäftigten wir uns viel mit dem Fahrrad und dem Straßenverkehr, lernten Verkehrsschilder und Vorfahrtsregeln kennen und und und. Unser theoretisches Wissen konnten wir dann mit den Polizisten und der Unterstützung von Eltern und Großeltern (vielen Dank nochmal!) auf der Straße anwenden. Wir fuhren durchs Wohngebiet und mussten dabei ganz schön viel beachten (Schulterblick, Handzeichen, Gegenverkehr, Vorfahrtsregeln, ...). Das war am Anfang ganz schön viel auf einmal, aber mit ein bisschen Übung klappte es immer besser! Außerdem kam der Fahrrad-TÜV und unsere Fahrräder wurden auf ihre Verkehrssicherheit überprüft. Mit der theoretischen und praktischen Radfahrprüfung schlossen wir unsere Radfahrausbildung schließlich ab. Der Polizist Herr Esser verteilte an die Kinder ihren Fahrradpass und die Kinder sind nun fit für den Straßenverkehr.

Aber auch in den anderen Fächern beschäftigten wir uns mit dem Thema Fahrrad. Im Musikunterricht sangen wir Lieder passend zum Thema, im Sportunterricht übten wir das Radfahren auf dem Schulhof mit einem Parcours, im Deutschunterricht schrieben wir tolle Fahrradgeschichten und im Kunstunterricht bastelten wir aus einer Spule Draht unsere "Drahtesel". Das war gar nicht so einfach, denn wir durften den Draht nicht abschneiden, sondern bogen unser Fahrrad aus einem zusammenhängenden Stück Draht. Wir unterstützen uns aber gegenseitig, halfen uns und gaben uns Tipps! Am Ende waren wir alle mächtig stolz auf unsere Drahtesel.