Elterninfo vom 04.10.21

Liebe Eltern,

die Herbstferien nahen. Die Kinder sind gut in der Schule angekommen und es hat sich ein wenig „Normalität“ eingestellt. Die Viertklässler haben ihre Radfahrausbildung erfolgreich abgeschlossen, die Kinder der ersten Klasse gewöhnen sich gut an den Schulalltag, der Geschichtenwettbewerb ist abgeschlossen und wir schauen hoffnungsvoll in die Zukunft, dass es nach den Ferien so gut weiterlaufen wird.

Nachfolgend einige aktuelle Informationen:

1. Schulfotograf

Wie bereits im letzten Elternbrief angekündigt, haben wir einen Schulfotograf gewinnen können, der die Kinder aller Klassen auf Wunsch fotografiert. Herr Wallraff aus Aachen wird am 26.10. und 27.10.21 zu uns in die Schule kommen. Wir wissen noch nicht, welche Klasse an welchem der beiden Tage fotografiert wird.

Die Anmeldung sowie der Verkauf der Bilder läuft komplett online ab. Über einen Link können und müssen sie sich bis zum 23.10.2021, 23:59 Uhr anmelden, wenn Sie möchten, dass Ihr Kind fotografiert wird. Den Link und das Passwort haben Sie per Mail im Elternbrief erhalten. Aus Datenschutzgründen dürfen nur Kinder fotografiert werden, die auch angemeldet sind. Dies gilt auch für das Klassenfoto.

2. St. Martin

In diesem Jahr können wir hoffentlich wieder St. Martin feiern. Geplant ist, dass am 08.11.21 um 18.00 Uhr der Martinszug in der Josefstraße startet. Ziel des Zuges ist die Schützenwiese, wo es noch ein Martinsfeuer geben wird, an dem wir mit St. Martin, dem Bettler und Martinsliedern von der Kapelle noch ein wenig verweilen können. Getränke werden in diesem Jahr nicht ausgeschenkt. Die Weckmänner können wie jedes Jahr über Wertmarken in der Schule erworben werden. Die Kinder erhalten die Weckmänner am 08.11.21 während des Schulvormittags. Nähere Informationen erhalten Sie nach den Herbstferien.

3. Klassenfahrten

Klassenfahrten sind ein wichtiger Bestandteil der Grundschulzeit. In der Regel fahren die Klassen im 3. oder 4. Schuljahr für drei Tage. Leider mussten wir feststellen, dass sowohl die Busunternehmen als auch die Jugendherbergen ihre Preise erhöht haben. Die bisherige Obergrenze für eine Klassenfahrt hatten wir bisher auf maximal 100 € festgelegt. Der Förderverein gibt immer 300 € für die Busfahrt hinzu. Dennoch kommen wir nun mit dem bisherigen Maximalbetrag nicht mehr aus. Die Schulkonferenz hat aus diesem Grund beschlossen, die maximale Höhe für eine Klassenfahrt pro Familie auf 150 € anzuheben. Natürlich versuchen wir unter diesem Betrag zu bleiben, wenn dies möglich ist.

4. Geschichtenwettbewerb

In diesem Schuljahr hat erstmalig ein „Geschichtenwettbewerb“ an unserer Schule stattgefunden. Alle Kinder waren aufgerufen eine Geschichte über die Sommer- und Ferienzeit zu schreiben. Die Auswahlkommission, bestehend aus Frau Zaß, Frau Bittkow und Herrn Lewrenz haben die 25 abgegebenen Geschichten gelesen und waren begeistert. Fünf Geschichten wurden als die besten ausgewählt, drei haben den 1. Platz und zwei den 2. Platz erreicht. Die Geschichtenschreiber erhalten am letzten Schultag im Rahmen einer Ehrung einen Preis.

5. Naturprojekt

Unsere beiden 4. Klassen haben gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin/ihrem Klassenlehrer und Frau Hilgers von der Natur- und Erlebniswerkstatt unsere „Freundschaftswiese“ am EBC erkundet. Die Kinder haben Insekten beobachtet und waren begeistert von den Schnecken, die Frau Hilgers mitgebracht hatte. Am 04.11. 21 wird die Freundschaftswiese offiziell eingeweiht. Ziel ist es, dass hier nach und nach Obstbäume gepflanzt werden und ein außerschulischer Lernort für unsere und eine niederländische Schule entsteht. Jede Klasse soll eine „Baumpatenschaft“ übernehmen. Es wäre wunderbar, wenn sich alle Klassen an diesem Projekt beteiligen würden. Die Pflegschaftsvorsitzenden werden hierzu in Kürze informiert.

Zur Zeit schauen wir in Sachen „Pandemie“ hoffungsvoll auf die nächsten Monate, die Erfahrung hat uns jedoch gelehrt, dass immer unerwartete Wendungen auf uns zukommen können. Daher möchte ich Sie bitten, gegen Ende der Herbstferien in Ihre Mails zu schauen. Gegebenenfalls werde ich Ihnen aktuelle Mitteilungen des Schulministeriums zukommen lassen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne gemütliche Herbstzeit!

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Grabowski-Kämper

(Rektorin)

 

 

Liebe Eltern,

die ersten Schulwochen sind vorüber! Die Kinder sind wieder gut in der Schule angekommen und wir freuen uns, die Kinder in Präsenz unterrichten zu können. Auch wenn es weiterhin Masken, Abstand etc. bedarf, bemühen wir uns, den Schulalltag für die Kinder so normal wie möglich zu gestalten. Natürlich ist es weiterhin schade, dass wir nicht singen dürfen und dass der Abstand einige Dinge weiterhin unmöglich macht. Insgesamt aber haben wir uns alle, Groß und Klein, an die Situation gewöhnt und kommen damit klar.

Auch im September gibt es einige Dinge, über die ich Sie informieren möchte:

  1. Die neue Quarantäneregelung:

Die Kinder werden weiterhin zweimal wöchentlich mit dem „Lollitest“ getestet. Wenn ein „Pool“ (= eine Klasse) ein positives Ergebnis hat, läuft es wie folgt ab:

  • Schule informiert die Eltern, dass die Kinder dieser Klasse zunächst zu Hause bleiben und dass der Einzeltest durchgeführt werden muss.
  • Eltern bringen am nächsten Morgen bis 8.00 Uhr den Einzeltest mit Aufkleber auf dem Röhrchen in der grauen Tüte (bitte Namen darauf schreiben) zur Schule (Achtung: Barcode behalten!!!)
  • Die Einzeltests werden im Labor ausgewertet.
  • Die Schulleitung wird vom Labor informiert.
  • NEU: Fall A: Ein Kind ist positiv = nur dieses Kind bleibt zu Hause, alle anderen können wieder kommen (also auch Tischnachbarn, OGS Kinder etc.)
  • NEU: Fall B: Alle Einzeltests sind „negativ“ = alle Kinder können am nächsten Tag wieder kommen (es folgt kein weiterer Test mehr!)
  • NEU: Fall C: Wenn es mehrere positive Fälle in einer Klasse gibt, entscheidet das Gesundheitsamt, wer alles in Quarantäne geht (hier können dann auch Sitznachbarn dabei sein)
  • Es kann auch einzelne Fälle geben (wenn ein enger längerer Kontakt ohne Maske bestand) in welchen das Gesundheitsamt auch für Kontaktpersonen eine Quarantäne anordnet. Dies wird jedoch eher die Ausnahme sein.
  1. DAS DA Theater

Morgen ist das DAS DA Theater bei uns zu Gast. Die Jahrgänge 2 und 3 schauen sich das Theaterstück „Pünktchen und Anton“ (nach dem Buch von Erich Kästner) an. Weil das Theater in der Turnhalle eine gesonderte Bühne aufbaut, bleibt leider nicht genug Platz für alle Klassen.

Wir freuen uns, dass so etwas überhaupt wieder möglich ist!!!!

  1. Schulfotograf

Die Schulpflegschaft hat angeregt, dass die Kinder zu Beginn eines Schuljahres wieder von einem professionellen Fotografen fotografiert werden. Dies war wegen der Pandemie im letzten Jahr nicht möglich gewesen. Unsere bisherige Fotografin ist nicht mehr erreichbar, offenbar hat der Betrieb die Coronazeit nicht überlebt.  Wir haben aber nun einen Fotografen aus Aachen, der uns ein gutes Angebot zugesendet hat. Eigentlich werden immer nur die 1. und 4. Klassen fotografiert. Da die Fotoaktion jedoch im letzten Jahr ganz ausgefallen ist, möchten wir, dass alle Kinder die Gelegenheit haben. Selbstverständlich entscheiden Sie letztlich, ob Sie die Fotos kaufen oder nicht! Sobald ich weiß, wann ein Termin möglich ist, werde ich Sie informieren.

  1. Verkehrssituation vor der Schule

In den letzten Wochen war die Verkehrssituation vor der Schule besonders morgens oft heikel für unsere Schulkinder. Einige Eltern haben den Gehweg blockiert, so dass die Kinder kaum über diesen gehen konnten. Auch die Situation beim Bringen von Kinder mit dem Auto hat einige gefährliche Situationen verursacht, weil Autos ungünstig geparkt wurden. Traurig finde ich, dass unsere Polizisten auf Ansprache wohl sehr unfreundlich behandelt wurden. Sowohl die Polizisten als auch die Mitglieder der Schulpflegschaft haben mich als Schulleiterin angesprochen, weil sie die Situation sehr problematisch finden. Ich möchte an dieser Stelle noch einmal alle Eltern bitten:

  • Wenn es möglich ist, lassen Sie ihr Kind mit anderen Kindern gemeinsam (ggf. von einem Erwachsenen begleitet) zur Schule gehen.
  • Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, lassen sie es möglichst an der Neustraße aussteigen, von hier aus können die Kinder sicher ein kleines Stück zur Schule gehen. Die Schulpflegschaft überlegt, eine „Elternhaltestelle“ zu beantragen.
  • Verabschieden Sie Ihr Kind in Schulnähe und gehen Sie dann bitte weiter, so dass der Gehweg frei bleibt. Die Kinder kommen gut allein klar und der Abschied von Ihnen fällt nicht so schwer.

            Wenn sich alle daran halten, kommen auch alle Kinder sicher zur Schule! Vielen Dank!

  1. Wahl der Schulpflegschaftsvorsitzenden

Zur Schulpflegschaftsvorsitzenden wurde Frau Stroech gewählt. Frau Bielak wurde zur Stellvertreterin gewählt.

             Die Elternvertreterinnen in der Schulkonferenz sind: Frau Stroech, Frau Bielak und Frau Lambertz.

Auf unserer Homepage können Sie sich über die Aufgaben der Schulgremien informieren: https://www.kgs-strass.de/index.php/de/ueber-uns/schulmitwirkung

Ihnen allen eine schöne Herbstzeit!

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Grabowski-Kämper

(Rektorin)

 

Liebe Eltern,

wir sind gut in das neue Schuljahr gestartet und hoffen, dass es so weiter geht.

Hier alle wichtigen, bisher bekannten Termine für das neue Schuljahr (leider weiterhin unter dem Vorbehalt, dass je nach Coronalage etwas ausfallen muss):

 

08.09.21                       Schulpflegschaft 1 (für gewählte Mitglieder) 19.30 Uhr

17.09.21                       DASDA Theater in der Schulturnhalle (für Klasse 2 und 3)

11.10.- 22.10.21            Herbstferien

01.11.21                       Feiertag „Allerheiligen“ (kein Unterricht)

08.11.21                       Martinszug 18.00 Uhr (Wir hoffen, dass er stattfinden kann. Infos folgen!)

17.11.21                       Elterninformationsabend weiterführende Schulen 19:30 Uhr (Eltern Klasse 4)

29.11.21                       Pädagogischer Ganztag (kein Unterricht)

06.12.-10.12.21             „Friedenswoche“ – verschiedene Aktionen der Klassen

23.12.21                       gemeinsame Adventsfeier in der Kirche 10:15 Uhr

24.12.21 – 09.01.22      Weihnachtsferien

28.01.22                       Zeugnisausgabe Klassen 3 und 4 (Unterrichtsschluss für alle Kinder um 11.00 Uhr)

24.02.22                       Karnevalsfeier der Schule (Unterrichtsschluss 11.11 Uhr)

25.02.22                       Beweglicher Ferientag

28.02.22                       Beweglicher Ferientag (Rosenmontag kein Unterricht)

01.03.22                       Unterricht nach Plan! (Kein Schulfrei!!!))

30.03.22                       Schulpflegschaft 2 (für gewählte Mitglieder) 19.30 Uhr

11.04. - 22.04.22           Osterferien     

02.05. – 06.05.22          Projektwoche

07.05.22                       Präsentation der Projektwoche + Schulfest

                                    (verpflichtend für alle Schüler/-innen, da  Ausgleichstag)Christi Himmelfahrt- Feiertag (kein Unterricht)

26.05.22                       Feiertag - Christi Himmelfahrt (Kein Unterricht)

27.05.22                       Beweglicher Ferientag (kein Unterricht)

06.06.22                       Feiertag – Pfingstmontag

07.06.22                       Beweglicher Ferientag (kein Unterricht)        

13.06.22                       Pädagogischer Ganztag (kein Unterricht)

16.06.22                       Fronleichnam (kein Unterricht)

17.06.22                       Sporttag (hier benötigen wir die Hilfe von Eltern)

22.06.22                       Zeugnisausgabe Klassen 1 - 4 (Unterricht nach Plan)

24.06.22                       Letzter Schultag – Entlassgottesdienst und Abschiedsfeier der 4. Klassen

                                    (Unterrichtsschluss für alle Kinder um 11.00 Uhr)

 

Wie jedes Jahr sind auch zwei Ganztage ( = kein Unterricht!) geplant.

Die Schließungstage der OGS erhalten Sie von Frau Ramacher.

Unsere Teilnahme am Stadtradeln vor den Sommerferien 2021

Sehr erfolgreich haben wir für die Umwelt fast 5000 km erradelt. In der Kommune Herzogenrath sind wir auf dem dritten Platz gelandet!!! Innerhalb unseres Teams wurden die drei Radler*innen mit den meisten Kilometern vom Förderverein mit einem Preis bedacht.

Der Friedenslauf vor den Sommerferien 2021

Beim Friedenslauf vor den haben unsere Kinder fleißig mitgemacht. In diesem Jahr gab es verschiedene Sportarten, die zu Hause und in der Schule durchgeführt wurden. So ist die Summe von 3000€ für den guten Zweck zusammengekommen. Ein großes Dankeschön an alle Sponsoren!!!

Smartphones und Smartwatches

Die Kinder benötigen in der Schule kein Smartphone. In Notfällen benutzen wir unser Schultelefon. Da sowohl ein Smartphone als auch eine sogenannte Smartwatch die Möglichkeit von Bild- und Tonaufzeichnungen bietet, ist der Gebrauch dieser Geräte aus Gründen des Datenschutzes in der Schule nicht gestattet. Sollte das Mitführen eines Smartphones nötig sein, weil ein Kind dieses etwa nach der Schule für den Heimweg benötigt, so muss das Gerät während der Schulzeit ausgeschaltet sein.

 

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unserer Homepage www.kgs-strass.de vorbei. Hier finden Sie alle aktuellen Informationen. Kontrollieren Sie auch bitte Ihr Mailpostfach, denn durch die Corona-Pandemie können sich kurzfristige Änderungen ergeben.

 

Das Team der KGS Straß wünscht allen ein erfolgreiches und schönes Schuljahr!

 

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Grabowski-Kämper

(Rektorin)

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern,
ich hoffe, Sie und Ihre Familie konnten den Sommer – trotz Wetter ;0) – ein wenig genießen!
Nächste Woche am Mittwoch 18.08.21 starten wir voller Hoffnungen und Wünsche in ein neues
Schuljahr. Die Coronapandemie wird auch in diesem Schuljahr unser Begleiter sein und so möchte
ich Sie vorab erneut über den Stand der Dinge informieren. Grundsätzlich starten wir, wie wir
aufgehört haben:


Betreten des Schulgeländes und der Schule
Bitte vermeiden Sie möglichst das Betreten des Schulgeländes und des Schulgebäudes.
Natürlich gibt es Situationen, wo dies nötig ist! Wenn Sie das Gebäude betreten, tragen Sie
bitte einen Mund-Nasen-Schutz. Melden Sie sich beim Hausmeister oder im Sekretariat, um
Ihr Anliegen zu nennen.
Das Begleiten von Kindern zum Klassenraum ist nur in genehmigten Ausnahmefällen
möglich! Eine Genehmigung wird ggf. vom Schulpersonal erteilt.
Halten Sie bitte stets den Abstand von 1,5m ein, wenn Sie mit anderen Personen sprechen!

 

Maskenpflicht im Schulgebäude:
Im gesamten Schulgebäude gilt das Tragen eines gut sitzenden medizinischen
Mundschutzes als Pflicht. Auch während des Unterrichtes am Platz müssen die Kinder eine
Maske tragen. Wir sorgen natürlich weiterhin für „Atempausen“, in denen die Kinder einmal
ohne Maske mit Abstand und guter Durchlüftung durchatmen können.
Diese Pflicht besteht unabhängig von einer Immunisierung durch Impfung oder Genesung.


Lollitest
Auch die Pooltestung („Lollitest“) wird für jedes Kind zweimal wöchentlich fortgesetzt.
Von dieser Verpflichtung sind vollständig geimpfte und genesene Personen ausgenommen.
Die Genesung darf jedoch nicht länger als 6 Monate zurückliegen!
Montag und Mittwoch: Jahrgang 1 und 2 Dienstag und Donnerstag: Jahrgang 3 und 4.
Sollte Ihr Kind einmal, etwa wegen eines Arztbesuchs, an einem Testtag verspätet zum
Unterricht kommen, gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Ihr Kind gibt eine Testbescheinigung (nicht älter als 48 Stunden) mit einem negativen
Testergebnis ab.
2. Ihr Kind führt in der Schule unter Aufsicht einen Schnelltest durch (in der Schule
vorhanden) und nimmt bei einem negativen Testergebnis am Unterricht teil.
Für die Schulneulinge der Klasse 1 gilt, dass diese anders als die übrigen Kinder der
Grundschulen, die bereits am ersten Schultag mit dem Lolli-Test getestet werden, erst in der
ersten vollständigen Schulwoche in den Testrhythmus der Schule eingebunden werden.


Wenn ein Test positiv ausfällt:
Es ist weiterhin so, dass sich das Labor ggf. abends bei mir meldet, um mir mitzuteilen, dass
der Test eines Kindes positiv ausgefallen ist. Ich werde Sie je nach Uhrzeit dann abends
oder früh morgens kontaktieren und Sie bitten, den Einzeltest (die Tüte mit allen dafür
notwendigen Sachen haben Sie im letzten Schuljahr von uns bekommen) zu Hause
durchzuführen. Diesen bringen Sie dann bitte vor dem Unterricht in die Schule. Ihr Kind muss
zunächst bis zum vorliegenden Testergebnis zu Hause bleiben und wechselt in den
Distanzunterricht. Sollte auch der zweite Test positiv ausfallen, wird das Gesundheitsamt
eine Quarantäne aussprechen. Ist der Test negativ, kann Ihr Kind wieder zur Schule
kommen.


Erreichbarkeit der Schule:
Natürlich erreichen Sie uns wie immer unter der Telefonnummer 02406/5844.
Wenn Sie ein Gespräch mit einer Lehrkraft oder der Schulleitung wünschen, können Sie
entweder telefonisch einen Termin vereinbaren oder Sie nutzen die im Downloadbereich
angegebenen Mailadressen. Wir melden uns dann schnellstmöglich bei ihnen! Bitte
vermeiden Sie spontane Gespräche im Schulgebäude etwa vor oder nach dem Unterricht.


Wenn Ihr Kind krank ist:
Grundsätzlich, auch außerhalb der Pandemie, gilt, dass ein krankes Kind nicht in die Schule
gehört. Wenn Sie Ihr Kind krank melden, dann machen Sie dies bitte telefonisch (s.o.)
zwischen 7.30 und 8.10 Uhr. Bitte nennen Sie am Telefon den Grund für die Krankmeldung
(z.B. Fieber, Kopfschmerzen etc.).


Warum es so wichtig ist, dass Ihr Kind immer alle Schulsachen dabei hat:
In der KGS Straß arbeiten und lernen freundliche Erwachsene und Kinder. Gern helfen wir
jemandem aus, wenn etwas fehlt. Allerdings ist das in Coronazeiten nicht so einfach, denn
streng genommen, müssen alle ausgeliehenen Gegenstände vor und nach der Nutzung
durch andere desinfiziert werden. Hierzu fehlt uns im Unterricht die Zeit und manchmal ist es
auch einfach nicht möglich. Daher bitte vor dem Unterricht die Schultasche kontrollieren, ob
alles, was benötigt wird (z.B. Stifte, Spitzer, Schere, Kleber, Lineal, Radiergummi etc.,
vorhanden ist.


Wenn die Schule oder eine Lerngruppe wegen Corona geschlossen werden muss:
Wir befinden uns noch mitten in der Coronapandemie. Daher kann sich das
Infektionsgeschehen immer wieder einmal so entwickeln, dass unsere Schule für einige
Wochen schließen muss. Auch kann es sein, dass der Test von Kindern negativ ausfällt und
das Gesundheitsamt Kinder vom Unterricht ausschließt. Dann kann es sein, dass wir von
heute auf morgen in das Homeschooling wechseln müssen. Die Lehrkräfte werden die Kinder
darauf bestmöglich vorbereiten! Aber wir brauchen auch Ihre Unterstützung! Die Kinder
erhalten Pläne, in denen steht, was sie über einen bestimmten Zeitraum arbeiten sollen. Bitte
sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind daran arbeitet. Wenn Ihnen etwas nicht klar ist, wenden Sie
sich bitte an den/die Klassenlehrer/-in Ihres Kindes (per Mail).


Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die aktuelle Situation:
Da es täglich sein kann, dass sich in Zeiten der Coronapandemie etwas ändert, müssen wir
uns alle auf dem Laufenden halten. Wir versuchen Sie stets zeitnah zu informieren. Dazu
nutzen wir verschiedene Wege: 1. Information der Klassenpflegschaft 2. Mail an die Eltern
einer Klasse durch den/die Klassenlehrer/-in. 3. Information auf unserer Homepage unter
„Aktuelles“ 4. Informationen im Downloadbereich.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht das Telefon nutzen, wenn es aktuelle
Informationen gibt. Daher sollten Sie uns bitte eine aktuelle Mailadresse angeben, unter der
wir Sie erreichen können.


Die Vorgaben des Schulministeriums, die den obigen Informationen zu Grunde liegen, finden Sie
hier:

https://www.schulministerium.nrw/05082021-informationen-zum-schuljahresbeginn-20212022-corona-zeiten


Noch etwas Erfreuliches:
Wir begrüßen Frau Walmanns zurück in unserem Lehrerteam. Sie hat ein Jahr pausiert und steigt
nun wieder ein.
An unserer Schule wurde die Stelle einer „Sozialpädagogischen Fachkraft für die
Schuleingangsphase“ eingerichtet. Herr Groneberg, der schon in unserer OGS gearbeitet hat, wird
diese Stelle ab sofort ausfüllen. Das Bewerbungsverfahren hat vor den Sommerferien stattgefunden.
Herr Groneberg unterstützt die Kinder des 1. und 2. Schuljahres darin, sich in das Schulleben
einzufinden. Viele seiner Aufgaben sind ähnlich der einer Grundschullehrkraft. Wir freuen uns auf
eine gute Zusammenarbeit.


In Kürze erhalten Sie noch die Terminplanung für das neue Schuljahr, die natürlich auch
wieder von einigen Vorbehalten geprägt sein wird.
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind einen guten Start in das neue Schuljahr und wünschen uns
allen möglichst viele Unterrichtstage in Präsenz in der Schule!


Alles Gute und Gottes Segen wünscht Ihnen
Nicole Grabowski-Kämper
(Rektorin)